Blackout @ dhmd & TD Berlin

BLACKOUT _ Performance von internil _ Lecture Performance-Variante mit Arne und Marina _ am 7.Dezember 2022 _ im Deutsches Hygienemuseum Dresden

BLACKOUT Wiederaufnahme _ Performance am TD Berlin _ Premiere am 16. Dezember 2022 (gefördert durch Fonds Darstellende Künste)

TD Berlin „BLACKOUT. Infotainment über Krieg und Spiele im Cyberspace“. Für ein hybrides Publikum. Recherche, Performance, Gestaltung: Christopher Hotti Böhm, Marina Dessau und Arne Vogelgesang; Licht- Raumkonzept: Kollektiv GUT Holz Strahl, Programmierung Moritz Berning. Produktionsleitung ehrliche arbeit Produktion internil
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Praxisseminare FU Berlin

Lehrauftrag FU Berlin _ Institut für Theaterwissenschaft

Sommersemester 2022 (Juli). Szenisches Projekt.

Hybride Beziehungen. Eine szenische Untersuchung des
Verhältnisses von performenden Körpern zu digitalen
Technologien (auf Basis der Viewpoints-Methode nach Bogart/Landau)

Wintersemester 2021/22 (März). Szenisches Projekt.

Eine szenische Untersuchung zu performenden Körpern und digitalen Abbildern (auf Basis der Viewpoints-Methode nach Bogart/Landau)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Keynote: ITI _ tanz digital

11.04.2022 ab 16Uhr Kick-Off Workshop tanz digital: Public Keynote & Introduction (On- & Offline)

LINK to the event via stream

The workshop ‚tanz digital: technologies, methods, artistic strategies‘ begins with a public kick-off featuring relevant contributions on the topic of dance and digitality.

After a brief welcome by the organizers, Marina Dessau will open the event with the keynote ‚Through the Barriers by Detour Via the Body‘. Exploring the transformative relationship between the performative body and digital technologies, the performer and lecturer uses tech as a tool to approximate the experience of other minds and subjectivities. In her keynote Marina Dessau talks about her approach to reenactments of politically and emotionally charged documentary material. Using the example of her work with the label internil Marina addresses the (im)possibilities of responsibly handling radical perspectives within artistic contexts.

Following this, the choreographers, dancers, media artists and scientists invited as workshop leads will introduce themselves as well as their significant projects and working methods regarding dance in the digital realm. The extent to which digital tools, technologies and spaces take on a political function or discuss political realities will also be debated.

Participants of the workshop ‚tanz digital‘ are invited to attend the opening in person. For all other interested parties, this part of the overall event will be streamed digitally. The corresponding link will be shared in the discussion section. If you have any questions, please contact Lea Terhaag at assistenz-archiv@iti-germany.de.

The workshop ‚tanz digital – technologies, methods, artistic strategies‘ is a cooperation of the Dachverband Tanz Deutschland, the International Theatre Institute Germany and the consultation program Touring Artists. ( Text by Christine Henninger / Lea Therhaag Internationales Theaterinstitut (ITI) / Zentrum Bundesrepublik Deutschland )

Viewpoints-Workshop

 
Der nächste Viewpoints-Workshop kommt!
[Übung für die Vorstellungskraft: viele, viele Party-Emojis]

Am 7.Mai 2022. 10 – 17Uhr. THM Berlin. Treffpunkt Foyer, 10Uhr. Weitere Infos demnächst auf Viewpoints Training Berlin.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Nächste Premiere am TD Berlin

Nächste Premiere  _ internil _ Premiere am 21.Mai 2022, 18.00 + 20.30 am TD Berlin (weitere Vorstellungen: 21.Mai – 20.30 / 22.Mai – 18.00 + 20.30 / 23.Mai – 20.00) gefördert durch den HKF

Training für werdende Götter mit internil

Seit Jahren betreibt ein deutsches Paar aus ihrem Exil in Thailand einen YouTube-Kanal, der geistige Befreiung aus der falschen Welt verspricht und verkauft. Ihr Unternehmen mit Büchern, Fernstudien und Workshops ist Teil eines globalen Netzwerkes von ideologischen Geschäften mit der Wahrheit. Über mehrere Jahre hinweg haben wir 1000 ihrer Videos archiviert und analysiert. Jetzt machen wir unsere Erkenntnisse erstmals einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich: in einem Modell ihrer palmenumstandenen Workshopidylle. In unserem Schulungszentrum über ihr Schulungszentrum rekonstruieren wir die Geschichte dieser Menschen, begutachten ihre Psyche und sezieren ihre Mythen. Finden auch Sie den Weg zu uns – den Weg zum Schöpferwissen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Stuttgarter Filmwinter

15.01.2022 _ 14Uhr _ Arne Vogelgesang (Performance, Text) performt sein Es ist zu spät beim 35. Stuttgarter Filmwinter; Marina Dessau (Außenblick, Chat) guckt drauf, checkt PiP’s und chattet.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Blackout

Blackout _ internil _ Premiere am 3.Dezember 2021, 20.00 am TD Berlin (4.12.21 / 20.00 & 5.12.21 / 18.00)

Review (English) (norsk shakespeare tidsskrift _ Thomas Oberender, originally published in Norwegian, in NST # 4 2021)

(Foto David Ulrich)

Infotainment über Krieg und Spiele im Cyberspace. Recherche, Performance, Gestaltung: Christopher Hotti Böhm, Marina Dessau und Arne Vogelgesang; Licht- Raumkonzept: Kollektiv GUT Holz Strahl, Programmierung Moritz Berning. Produktionsleitung ehrliche arbeit Produktion internil.

BLACKOUT ist eine Theaterperformance über Cyberkontrolle, Cyberkrieg und die Furcht unserer Körper in einer vernetzten Welt. Für ein körperlich anwesendes und ein digital angeschlossenes Publikum berichten drei Performer:innen von Computerwürmern auf dem Weg zu ihren Angriffszielen, von unsichtbaren Gefahren und individuellen Ängsten. Sie spielen mit Robotern, mit Licht und mit alten Waschmaschinen. Zwischen Zukunftsvisionen und Cyberparanoia führt ihr Bericht das Publikum dorthin, wo das Sehen dunkler wird: in den drohenden Blackout, den plötzlichen Energieabfall, den Kontrollverlust, das Verschwinden von der Karte.

Theatertreffen 2021 – Es ist zu spät

Es ist zu spät

Mittwoch, 19.5.2021 – 21:30—22:30 – online – Interaktiver Livestream aus dem Haus der Berliner Festspiele

Künstlerisches Team:

Arne Vogelgesang Text, Performance
Marina Dessau Außenblick, Chat
internil Geschichte
Kathrin Buhlan Maske

Eine Produktion von internil in Koproduktion mit dem Theaterdiscounter (Berlin) im Rahmen des Monologfestival 2019.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized